ZETOR stellt seine neue Handelsvertretung und Traktoren für Asien und Afrika vor

8 November 2016, Chandigarh, Indien – ZETOR INDIA PRIVATE LIMITED wurde zur siebten Tochtergesellschaft von ZETOR TRACTORS a.s. welche die Marke ZETOR auf den Weltmärkten etabliert. Unsere Aufmerksamkeit widmen wir den Märkten in Afrika und Asien. Die Gesellschaft vertreibt Produkte der Marke ZETOR und bietet zugleich auch den Kunden eine neue Modellreihe, die den Namen ZETOR GLOBE RANGE trägt.

Die Gesellschaft ZETOR INDIA PRIVATE LIMITED mit dessen Firmensitz in Chandigarh im Norden Indiens wurde im Juli des Jahres 2014 gegründet. Es handelt sich um eine Tochterfirma von ZETOR TRACTORS a.s. Das Ziel der Gesellschaft ist es den Einstieg der Marke ZETOR auf die neuen Märkte in Asien und Afrika abzusichern.

„ZETOR INDIA sucht und spricht neue Partner für die Erweiterung des Vertriebsnetzes in Regionen mit niedrigeren Emissionsnormen“ Erläutert Robert Harman, Direktor von ZETOR INDIA PRIVATE LIMITED, die Ziele der Tochtergesellschaft. „Aktuell gelang es uns z.B. in Myanmar Fuß zu fassen, wo wir einen 4. Jährigen Vertrag mit der Gesellschaft Green World Tractor abschließen konnten. Wir beliefern das Land mit mehreren hundert Traktoren, mit einer Leistung von 50 – 110 PS. Über Zusammenarbeitet Handeln wir auch mit weiteren Staaten,“ fügt Robert Harman hinzu.

Das Indien als Firmensitz für die Tochtergesellschaft ausgesucht wurde, liegt unter anderem daran, dass dieser Staat sehr gute Beziehungen zu Logistischen Kanälen zu Asiatischen sowie Afrikanischen Staaten hat und nicht zu Letzt auch wegen dem starken Banksystems welches hier angeboten wird. Dies alles führte zur Entscheidung, die Niederlassung gerade hier in dieser Region zu errichten. Indien wurde auch aus geografischen Gründen ausgewählt, es liegt nämlich so ziemlich zentral im Verwaltungsbereich der neuen Filiale.

Die ZETOR Traktoren sind und waren in Indien sehr geschätzt wegen ihrer Einfachheit, der leichten Bedienung und der langen Lebensdauer. Das Bewusstsein der Marke ZETOR wird hier allgemein als positiv empfunden. In der Vergangenheit wurden zehntausende Traktoren nach Indien ausgeliefert und es gab hier sogar eine eigene Fertigung. Bis heute können wir in Indien historische ZETOR Modelle beobachten. ZETOR hat in den Jahren zwischen 1961 – 1987 über 21 tausend Traktoren nach Indien ausgeliefert. Weitere mehr als 60 000 Traktoren wurden in Indien gefertigt.

„Die Priorität unserer Firma ist es weiter die Marktposition in Westeuropa zu stärken. Wir wenden aber auf alle Geschäftsgelegenheiten einen Blick zu, der Kunde ist für uns das wichtigste, deshalb machen alles Mögliche für neue Geschäftsmöglichkeiten, wo Interesse für die Marke ZETOR ist,“ sagt Robert Todt, Leiter des Bereiches für Verkauf und Marketing bei ZETOR TRACTORS a.s.
ZETOR INDIA etabliert sich als neue Filiale auf den einzelnen Märkten. Die geplanten Verkaufszahlen belaufen sich auf mehrere hundert verkaufte Einheiten für das nächste Geschäftsjahr. Zu den neuen Märkten auf denen die neue Filiale operiert gehören unter anderen Myanmar und für weitere Märkte verlaufen Verhandlungen.

ZETOR GLOBE RANGE

Die neue Geschäftsstelle mit dem Sitz in Indien disponiert mit einem erweiterten Produktportfolio. Neben den bekannten Modellreihen wie MAJOR, PROXIMA, FORTERRA und dem CRYSTAL bietet die Marke auch eine Modellreihe namens ZETOR GLOBAL RANGE an. Es geht um fünf Typen einfacher mechanischer Traktoren mit einem Leistungsspektrum von 50 bis 80 PS. Die Maschinen tragen die Bezeichnungen 1045, 1055, 1060, 1065 und 1075.

Die Traktoren der Modellreihe ZETOR GLOBAL RANGE sind mit Drei und Vierzylinder Motoren ausgestattet, diese bringen den Kunden eine ideale Kombination an Kraft, Leistung, geringe Unterhaltskosten und eine einfache Instandhaltung. Die Getriebe sind teils oder voll synchronisiert mit 8/2 oder 12/12 Gängen. Alle Maschinen haben eine Mechanisch regulierbare Hydraulik mit einer starken, flüssigen oder gemischten Regulation. Die Maximale Hubkraft beträgt 2 600 Kg. Die einzelnen Traktoren haben Hinterradantrieb, das Modell 1075 kann jeweils mit Hinterradantrieb oder Allradantrieb bestellt werden. Das einfache Design der Traktoren gewährt guten Zugriff zu allen Bauteilen der Maschine, was wiederum eine einfache Instandhaltung mit sich bringt. Die Traktoren werden als Cabrio, mit einem kleinen Dach was als Sonnen und Regenschutz dient angeboten. Jede Maschine ist mit einem Basis Werkzeugset ausgestattet.

Die Maschinen zeichnen sich durch einen geringen Anschaffungspreis und geringen Unterhaltskosten aus, was die Schwerpunkte beim Kauf eines neuen Traktors für die Kunden in Asien und Afrika sind,“ So Charakterisiert Robert Harman Direktor von ZETOR INDIA PRIVATE LIMITED die Modellreihe.

Die neuen Maschinen werden in Indien mithilfe einem ortsansässigen Traktorhersteller gefertigt. Es handelt sich um eine Gesellschaft mit langjährigen Erfahrungen, welche auch die strengen Europäischen Kriterien an Qualität erfüllt.

ZETOR INDIA ist keine Fertigungsgesellschaft und es wird auch keine Produktion der neuen Modelle bei ZETOR TRACTORS a.s. geplant. Unser Ziel ist es, ein einfaches kundenfreundliches Produkt zu schaffen, welches sich konkurrenzfähig auf dem Asiatischen und Afrikanischen Markt und dessen Bedingungen bewährt. Zusammen mit dem ZETOR GLOBAL RANGE bieten wir die Standard Modellreihen der ZETOR Familie an, wie z.B. in Myanmar wo wir den MAJOR und den PROXIMA anbieten, wir erfassen jetzt schon Interesse an Dreizylinder Traktoren, welche wir im nächsten Jahr dort auf den Markt bringen werden,“ erklärt Robert Harman

Das Produkt, ZETOR GLOBAL RABGE wird nur auf Märkten mit einer geringeren Emissionsnorm zu Verfügung sein, Für Europa und Nord Amerika werden diese Maschinen nicht zur Verfügung stehen.

Über uns

Haben Sie Interesse an unseren Produkten? Kontaktieren Sie unseren Verkäufer...
Wollen Sie etwas fragen? Benutzen Sie unser Kontaktformblatt